Überblick über technische Aspekte des Lärms

Kurzmitteilung

Aktiver Lärmschutz

Maßnahmen, die die Entstehung des Lärms an der Quelle oder am Ausbreitungsweg reduzieren.

  • Radabsorber
  • Moderne Drehgestelle
  • “Flüsterbremsen”, die LL-Sohle ist seit Juni 2013 zugelassen. Hier werden  kostengünstig nur die Graugussbremsen ausgetauscht. Bei der K-Sohle muss das komplette Gestänge  mit hohen Kosten getauscht werden. Bis Ende 2014 sollen 5000 Wagen auf die LL-Sohle umgerüstet werden.

ll-sohlen

LL-Sohle

Weitere technische Maßnahmen für aktiven Lärmschutz

  • Leisere Motoren
  • Hochelastische Schienenlager (HDSA)
  • Hohe oder niedrige moderne Lärmschutzwände
  • Schienenstegdämpfer
  • schienenstegdaempfer

Lärmreduzierung durch regelmäßige Wartung

  • Regelmäßiges Schleifen der Schienen (überwachtes Gleis)
  • Regelmäßiges Schleifen der Räder

Passiver Lärmschutz

Bauliche Maßnahmen

  • Lärmschutzdämmung
  • Lärmschutzfenster
  • Schallgedämmte Lüfter
  • Balkon- oder Fenstervorbauten

Um die Notwendigkeit von Maßnahmen zu bestimmen, müssten  laut Auffassung von BINO e.V. die Lärmemissionen regelmäßig kontrolliert werden. Das findet in Deutschland nicht statt (siehe Recht). Die Ergebnisse der letzten Berechnung findet man auf den Lärmkarten.